Rückenschmerzen, Unwohlsein, Gewichtszunahme. Es gibt viele Gründe, warum sich Menschen in ihrer Haut nicht mehr wohlfühlen. Gerald zeichnet als Geschäftsführer für einen mittelständischen Betrieb verantwortlich. Viel sitzen, viel Stress… wenig Bewegung. Das Resultat: Kreuzschmerzen. Auf Empfehlung seines Arztes lernte er das Elithera Programm kennen und schätzen. In einem kurzen Interview schilderte er uns seine ganz persönlichen Erfahrungen.

  • Warum hast du dich für das Elithera Training entschieden? 

Ich hatte wieder starke Kreuzschmerzen – kein Wunder, wenn man den ganzen Tag sitzen. Ich bin zum Facharzt – und erhielt die klassische Diagnose: zu wenig Bewegung. Anschließend wandte ich mich an das Elithera Gesundheitszentrum Graz Citypark.  Der Physiotherapeut behandelte mich manuell, um die Schmerzen etwas zu lindern. Zudem gab er mir Tipps für zu Hause mit auf den Weg.  Und er forderte mich auch gleich mit Übungen am Elithera Totalgym.

  • Wann hast du mit dem Elithera Training begonnen? Wie oft trainierst und wie lange?

Elithera PhysiotherapeutengesprächNach der Physiotherapie hab ich mich umgehend entschlossen das Training zu starten. Ich nahm mir vor  zumindest 2 mal pro Woche meine Übungen im Elithera Gesundheitszentrum Graz Citypark zu machen. Und das halte ich auch ein.

  • Was gefällt dir am Elithera Training?

Das Training auf den Totalgyms macht einfach Spaß. Ich habe früher schon an normalen Kraftgeräten trainiert, was für mich eher langweilig war. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich mich noch davor oder danach auf den Ergometer setzen müsste, um das Gefühl zu haben etwas getan zu haben. Bei diesem Elithera Training brauche ich das nicht. Ich bewege mich die ganze Zeit bei der Ausführung der Übungen. Damit spare ich viel Zeit und kann mein Training sehr effizient gestalten.

  • Wie liefen die ersten Einheiten für dich ab?

Elithera TotalgymDer betreuende Physiotherapeut wählte ganz auf meine Bedürfnisse abgestimmte Übungen aus, ganz gezielt entsprechend meiner Beschwerden und meiner aktuellen Möglichkeiten. Zu Beginn stand er mir bei jeder Übung zur Seite. Es dauerte nicht lange und ich konnte sie auch schon sehr effizient ausführen. Beim Elithera Programm geht es nicht um Gewichte, Schnelligkeit sondern um ganz konzentrierte Bewegungsabläufe, wo alleine das Körpergewicht schon ausreicht, um jeden einzelnen Muskel zu spüren.

  • Wie sieht dein Training aktuell aus?

Manager beim Elithera TrainingIch konnte sehr schnell Muskulatur aufbauen. Nach einigen Wochen dachte ich – wow, die Übungen gehen jetzt wirklich leicht. Doch die Schwierigkeitsstufen werden kontinuierlich erhöht und man wird fortlaufend gefordert. Das ist das Großartige daran: man merkt, was möglich ist, wie der Körper sich weiterentwickelt!

  • Wie ergeht es dir derzeit mit deinen Rückenschmerzen? Wie wirkt es sich auf dein Wohlbefinden und v.a. auf deine Arbeit aus? 

Zur Zeit fühle ich mich sehr gut! Manchmal zwickt es noch im Kreuz, doch ich spüre und sehe auch meine Fortschritte. Der Physiotherapeut meinte kürzlich, es sei bereits ein großer Fortschritt zu erkennen.

  • Was möchtest du „Leidensgenossen“ mit auf den Weg geben?

Es gibt keine bessere Möglichkeit sich in seinem Körper wohl zu fühlen, als durch Bewegung. Um sich  auf Dauer schmerzfrei bewegen kann, muss man seinen Köper die dafür notwendigen Ressourcen geben, damit dieser dem gerecht werden kann. So wie das regelmäßige Essen, sollte das regelmäßige Training auf der Tagesordnung stehen.

Herzlichen Dank für das Gespräch und weiterhin alles Gute und viel Spaß beim Training!

Please follow and like us:
Manager Erfahrungsbericht über Elithera Training